16-Jährige stirbt qualvoll wegen Klo-Phobie

Zu einem schrecklichen Drama ist es im englischen Cornwall gekommen. Nachdem eine 16-Jährige eine Klo-Phobie entwickelt hatte, verschoben sich ihre inneren Organe so stark, dass das Mädchen schließlich starb. Eine gerichtlich Untersuchung soll nun Klarheit schaffen.

BBC News - Emily Titterington, 16, died from cardiac arrest caused by chronic constipation
— Angie (@ayeronday11)

Emily Titterington kollabierte Anfang 2013, nachdem sie zwei Monate durch die Hölle gegangen war. Sie erlitt einen Herzinfarkt, weil sie zwei Monate keinen Stuhlgang gehabt hatte. Nach dem Unfall wurde bekannt, dass die 16-Jährige aufgrund einer Phobie nicht mehr aufs Klo gehen konnte.
Wie die britische Zeitung "The Independent" berichtet, hatte das Mädchen schon Zeit seines Lebens Probleme mit Toiletten. Sie lehnte es ab sich in Behandlung zu geben, wie die "BBC" berichtet. Ein behandelnder Rettungsassistent berichtet von schlimmen Bildern: "Der Bauch war abnormal dick aufgebläht."

Diese Woche soll der Vorfall nun neu aufgerollt werden, denn die Mutter klagt an: "Emily hätte geholfen werden können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen