18-Jährige verbrennt in eigenem Auto

Völlig hilflos ist eine 18-Jährige am Sonntag in ihrem Auto verbrannt! Die junge Frau aus Aigen (Bez. Rohrbach) war auf dem Weg in die Arbeit, kollidierte mit dem Wagen einer anderen Lenkerin. Beide Autos fingen Feuer. Die 18-Jährige hatte keine Chance.
Gegen halb 9 Uhr in der Früh fuhr die 18-Jährige, die Kassiererin bei den Hochficht-Liften war, in die Arbeit, dürfte dabei auf der Dreisesselbergstraße (L589) in Aigen-Schlägl auf der glatten Fahrbahn in Richtung Ulrichsberg die Kontrolle über ihr Auto verloren haben.

Der Wagen rutschte auf die Gegenfahrbahn, rammte eine Leitplanke und dann das Auto einer Kellnerin (49). Dabei dürfte der Tank oder die Benzinleitung beschädigt worden sein. Denn: Beide Autos fingen sofort Feuer.

Die 49-Jährige konnte sich selbst befreien, musste aber hilflos zusehen, wie die 18-Jährige in ihrem Auto verbrannte. 

Feuerwehr, Rettung und Polizei waren bis Mittag an der Unfallstelle, die Einsatzkräfte mussten psychologisch betreut werden, weil viele die junge Frau persönlich kannten.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen