2,6 Promille! Alko-Radler (44) stürzt sturzbetrunken

Der Alko-Radler stürzte, Passanten riefen Rettung und Polizei. Ein Alkotest ergab 2,6 Promille.
Der Alko-Radler stürzte, Passanten riefen Rettung und Polizei. Ein Alkotest ergab 2,6 Promille.Bild: imago stock & people/Symbolfoto
Wäre er nicht gestürzt, hätte niemand mitbekommen, dass dieser Radler sturzbetrunken war. Erst kippte er Alk, dann kippte er um.
Mit diesem Promillewert dürfte der Radler wohl nicht nur Radler getrunken haben …

Dienstagmittag war in Neukirchen an der Enknach (Bez. Braunau) zu einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer gerufen worden. Dort wartete bereits die Rettung auf die Beamten – und das Unfallopfer: ein 44-jähriger Radfahrer.

Und der berichtete lallend den Polizisten, dass er gestürzt sei – und sich verletzt habe.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Beamten machten daraufhin einen Alkotest bei dem Radfahrer – und nachdem der Promillewert ermittelt war, war auch klar, warum der Radfahrer umgestürzt war: Mit 2,64 Promille ist es halt nicht so einfach, das Gleichgewicht zu halten.

Der 44-Jährige kam daraufhin ins Krankenhaus nach Braunau.

Weitaus schwerer erwischt hatte es einen (nüchternen) 64-jährigen Radfahrer aus Bayern: Er war mit seinem E-Bike Dienstagnachmittag in Neustift im Mühlkreis am Treppelweg unterwegs gewesen, verlor auf einem abschüssigen Stück die Kontrolle – und stürzte. Bewusstlos blieb er liegen. Passanten riefen die Rettung. Der 64-Jährige wurden mit dem Rettungsheli ins Klinikum nach Passau (D) geflogen.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ab TimeCreated with Sketch.| Akt:
BraunauNewsOberösterreichRadfahrenVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren