2 Bier auf Heimfahrt von AMS-Kurs fordert 4 Verletzte

Der angeklagte Unfallverursacher
Der angeklagte UnfallverursacherTrimmel Sascha
Ein 27-Jähriger verspürte auf der Heimfahrt großen Durst, hatte kein Geld mehr, dafür zwei Bier im Auto. Er trank beide Biere - vier Verletzte.

Für einen Alko-Unfall musste jetzt ein 27-jähriger Niederösterreicher in Wr. Neustadt vor Gericht. Der Mann hatte im Mai eine vom AMS finanzierte Ausbildung zum Landschaftsgärtner im Burgenland gemacht.

Zu schnell und 2 Promille

Auf der Heimfahrt nach NÖ soll er mit zwei Promille intus mit seinem Skoda mit überhöhter Geschwindigkeit einen Fiat Ducato überholt haben und dabei frontal in einen VW Touran gekracht sein.

Der Fiat-Lenker (55) wurde durch die Fahrerkabine geschleudert, landete im Spital, der VW-Lenker wurde mittelschwer, dessen Beifahrerin schwer verletzt.

Bedingte Haft

Beim Prozess zeigte sich der hagere Angeklagte geständig: „Ich war am Heimweg und hatte großen Durst. Ich hatte echt kein Geld mehr für Cola oder Wasser, hatte aber noch die zwei Bier im Auto. Also trank die zwei Bier binnen einer Stunde und stieg dann aufs Gas, weil ich dringend aufs Klo musste.“

Noch beim Prozess entschuldigte sich der 27-Jährigen bei den Opfern und übergab 3.000 Euro Schmerzensgeld. Urteil: Sechs Monate bedingte Haft plus 720 Euro Geldstrafe (nicht rechtskräftig)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
UnfallVerkehrsunfallAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen