23-Jähriger im Ottensteiner Stausee ertrunken

Jede Rettung kam für den jungen Mann zu spät. (Symbolbild)
Jede Rettung kam für den jungen Mann zu spät. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
Der junge Mann war abends mit Freunden im Stausee Ottenstein (Zwettl) schwimmen. Plötzlich ging er unter. Taucher fanden ihn Stunden später. 

Tödlicher Badeunfall gestern Nacht im Bezirk Zwettl. Eine Gruppe aus dem Waldviertel war gegen knapp 22 Uhr beim Campingplatz Lichtenfels im Stausee Ottenstein schwimmen. Aus unbekannter Ursache ging der 23-Jährige plötzlich unter.

Mann in drei Meter Tiefe gefunden

Die Freunde suchten umgehend nach ihm und setzten die Rettungskette in Gang. Doch sie fanden den jungen Mann nicht. Taucher der Wasserrettung Allentsteig konnten den 23-Jährigen laut Polizei gegen 23 Uhr in einer Tiefe von rund drei Metern und einer Entfernung von 20 Metern zum Ufer auffinden. Von einer anwesenden Notärztin konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Es gibt keinerlei Anzeichen auf Fremdverschulden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
BadeunfallRettungseinsatzTodesfallZwettl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen