27-Jähriger attackiert und bespuckt Polizisten in Wien

Blick in die Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf. (Symbolbild)
Blick in die Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf. (Symbolbild)Google Street View
Eine Polizeikontrolle in der Gumpendorfer Straße eskalierte Mittwochabend. Ein junger Mann attackierte die Beamten. Sie müssen nun zur Untersuchung.

Im Zuge einer fremdenrechtlichen Kontrolle gegen 18.30 Uhr in der Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf attackierte ein 27-jähriger Tscheche Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit.

Wegen seines rabiaten Verhaltens wurde die Festnahme gegen den jungen Mann ausgesprochen, doch auch dagegen wehrte er sich mit Händen und Füßen. Er versuchte, die Beamten zu kratzen und zu treten und bespuckte sie auch noch.

Zwar konnte der Tobende gebändigt werden, aufgrund einer möglichen Gefahr durch ansteckende Krankheiten des Festgenommenen müssen sich die beteiligten Polizisten nun einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
FestnahmeKrankheitPolizeieinsatzKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen