27-Jähriger Radfahrer von Autobus überrollt

Der Bus überrollte den Fahrradfahrer. Symbolbild.
Der Bus überrollte den Fahrradfahrer. Symbolbild.picturedesk.com
Tödlicher Verkehrsunfall in Innsbruck! Am Sonntag wurde ein Radfahrer (27) von einem Omnibus überrollt und tödlich verletzt. 

Am Sonntag kam es in Innsbruck gegen 17.45 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Dabei kollidierte ein Radfahrer mit einem Omnibus. Der Bus überrollte den Radler und fügte diesem so tödliche Verletzungen zu. Der von einem 57-Jährigen gelnekte Bus war auf Amraserstraße aus der dortigen Haltestelle in nördliche Richtung unterwegs. Die Ampel für die Straßenbahn und den Omnibus zeigte freie Fahrt. An der Kreuzung Amraserstraße – Museumstraße bog er nach links ab.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 27-jähriger Libyer mit seinem Fahrrad in Innsbruck, Museumstraße durch die Unterführung in östliche Richtung. Er benützte dabei den rechten Fahrstreifen, dessen Bodenmarkierung nach rechts zeigte. Nach der Unterführung bog er entgegen der Vorschrift links ab. Er fuhr vor der dortigen Radfahrüberfahrt nach links. Der Libyer kam zu Sturz und fiel nach links auf die Fahrbahn direkt vor den Omnibus. Der Mann wurde von dem Bus mitgeschleift und überrollt.

Der unter Schock stehende Buslenker musste vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Auf Grund der Uhrzeit und dem Feiertag dürften nur wenige Personen Zeugen des Unglücks geworden sein. Die Staatsanwaltschaft orndete eine Obudktion des Leichnams an. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckTodesfallVerkehrsunfallPolizeiÖffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen