4 ultimative Bikini-Trends für den Sommer 2016

Die Mode-Branche packt schon jetzt die Badehose ein. Welche Trends uns im Sommer erwarten? Es wird heiß! In jeder Hinsicht.

Ein paar Zentimeter Stoff, die über einen Trend bestimmen: Der Bikini ist nach wie vor so gefragt wie nie zuvor. Allerdings sind diesmal nicht nur die Trend-Farben maßgeblich, sondern auch die Form. Und da kommen vier Details dazu, die bei Fashionistas ganz oben auf der Checkliste stehen.

Besonders überraschend ist die Rückkehr des hohen Beinausschnitts, den wir wahrscheinlich dem 90er Remake von "Baywatch" zu verdanken haben. Aber alles der Reihe nach!

1. Geknüpft und geschnürt

Kleine Hippie-Details werden heute mit geschnürten Teilen designt, die interessante Einblicke gewähren und den Body modellieren.

2. Straps

Bändchen halten das Höschen dort wo es sein soll. Die stylishen Straps an der Hüfte sind heuer überall zu entdecken. Durch den fixen Halt wird das bedeckende Stoffteil allerdings noch kleiner. Manchmal braucht es dann schon eine Portion Mut.

Auf der nächsten Seite geht es weiter!
3. Hohes Bein

Hat dieser Trend etwas mit dem zu tun, das gerade gedreht wird? Jedenfalls ist der hohe Beinausschnitt aus den 90ern zurück. Nachdem jahrelang die Hip-Pantie auch in der Bademode regiert hat, ist die "automatische Beinverlängerung" wieder aus der Kiste gezaubert worden und geht jetzt wieder bis über den Hüftknochen.

4. Cut Out

Ein Badeanzug oder ein schon ein Bikini? Dank des Trends mit vielen Cut Outs, die nurmehr einen schmalen Streifen am Bauch übrig lassen, ist man sich nicht sicher in welchem Genre man sich hier bewegt. Die Cut Outs sind bereits seit einigen Jahren mit dabei und werden uns auch noch eine ganze Weile begleiten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen