44-Jähriger würgt Mann in Wien, nimmt ihm Wein weg

Der Vorfall ereignete sich am St.-Elisabeth-Platz.
Der Vorfall ereignete sich am St.-Elisabeth-Platz.Google Maps/ Symbolbild
Polizeieinsatz in der Nacht auf Montag in Wien-Wieden! Weil er kein Geld hatte, wurde ein 33-Jähriger von einem Mann attackiert und ausgeraubt.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Margareten wurden gegen 00.45 Uhr auf den St.-Elisabeth-Platz alarmiert, da ein 44-jähriger Ungar einen 33-jährigen Mann beraubt haben soll.

Laut ersten Erhebungen soll der 44-Jährige vom 33-Jährigen Geld gefordert haben. Da der Jüngere kein Geld hatte, soll der Ältere ihn zu Boden gestoßen und gewürgt haben.

Weinflasche gestohlen

Anschließend dürfte der Tatverdächtige dem Opfer eine Weinflasche weggenommen haben und geflüchtet sein. Die alarmierten Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter in der Nähe des Tatortes vorläufig festnehmen.

Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WienWiedenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen