6 Tipps bei Sonnenbrand: Diese Hausmittel helfen

Ein Sonnenbrand ist extrem gefährlich für die Haut. Wenn die Vorsorge veragt, helfen diese Hausmittel.
Ein Sonnenbrand ist extrem gefährlich für die Haut. Wenn die Vorsorge veragt, helfen diese Hausmittel.
iStock
Nur kurz beim Sonnenbaden nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Wir verraten dir, was bei schmerzender, geröteter Haut schnell hilft.

Schon wieder die Sonne unterschätzt? Wenn sich abends die Haut plötzlich rot färbt und brennt, dann kann auf ein paar einfache Helfer zurückgegriffen werden - die im Sommer übrigens jeder zu Hause haben sollte.

Aber bevor wir euch die Hausmittel gegen Sonnenbrand verraten: UV-Strahlen können extrem gefährlich für die Haut sein. Vor einem Sonnenbrand und damit Hautkrebs schützt man sich am besten mit der richtigen Kleidung und Sonnencreme, die mehrmals am Tag aufgetragen werden sollte. Ein weiterer Tipp: Meide die Mittagssonne, denn zwischen elf und fünfzehn Uhr ist die Sonnenstrahlung am stärksten.

Diese sechs Tipps helfen bei Sonnenbrand

1Kaltes Wasser

Kaltes, fließendes Wasser liefert schnelle Hilfe für die verbrannte Haut. Es verschafft sofortige Linderung und macht das Brennen erträglicher, zudem wir die Entzündung gehemmt. Aber auch kalte Wickel und feucht Umschläge beruhigen die Haut.

2Topfen oder Joghurt

Direkt aus dem Kühlschrank sind diese Lebensmittel in einer dicken Schicht aufgetragen ebenfalls eine Wohltat für die Haut. Sie spenden Feuchtigkeit und wirken kühlend.

3Aloe Vera

Wer eine Aloe Vera-Pflanze am Fensterbrett stehen hat, kann bei Sonnenbrand von ihr profitieren. Das Gel der grünen Stängel spendet eine große Portion Feuchtigkeit, die die Haut jetzt so dringend benötigt. Zusätzlich helfen über 200 Mineralien und Vitamine bei der Regeneration. Wer das Wunderpflänzchen nicht zu Hause hat: Aloe Vera-Gel gibt es auch zu kaufen.

4Apfelessig

Der fermentierte Apfelwein enthält Säuren, die den Schutzmantel der Haut wieder aufbauen. Außerdem wirkt die Essigsäure desinfizierend und kann bei Juckreiz helfen. Den Apfelessig am besten als feuchten Umschlag für einige Zeit auf der Haut einwirken lassen.

5Viel trinken

Bei Verbrennungen braucht der Körper mehr Flüssigkeit als sonst. Trinke also genügend zimmerwarmes (!) Wasser.

In diesem Fall schnell zum Arzt!

Diese Hausmittel sollten allerdings nur bei leichten Verbrennungen angewendet werden. Bei Blasen oder offenen Wunden, den Sonnenbrand auf keine Fall selber behandeln und einen Arzt aufsuchen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
SonneHautKrebsGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen