64 Legionäre greifen in der Bundesliga an

Am Samstag erfolgt der Anpfiff zur neuen Bundesliga-Saison. Für 260 Spieler beginnt damit der Alltag. 64 davon, um acht mehr als im Vorjahr, sind Legionäre aus 28 Ländern.
. Für 260 Spieler beginnt damit der Alltag. 64 davon, um acht mehr als im Vorjahr, sind Legionäre aus 28 Ländern.

Beliebteste "Import-Nation" ist Deutschland. Zwölf Kicker kommen aus der Weltmeister-Republik (siehe Infografik rechts). Auf Rang zwei: Fußball-Großmacht Spanien (5). 16 der 64 "Gastarbeiter" verfügen über Nationalteam- Erfahrung.

Sechs von ihnen stehen bei Salzburg unter Vertrag, die Austria verfügt über vier Legionäre mit Länderspiel-Einsätzen. Wr. Neustadt setzt als einziger Klub ausschließlich auf Österreicher. Zum Vergleich: Die "Bullen" versuchen es mit 21 Legionären.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen