66-Jähriger stahl "unabsichtlich" ein Auto

Zwei graue BMW, beide unversperrt. Da kann man schon mal was verwechseln. Das passierte zumindest eine 66-jährigen Mann aus Bayern, der am Dienstag nach einem Bäckereibesuch ins falsche Auto einstieg und davonfuhr. Die zwei Besitzer konnten drüber lachen.
Die moderne Technik birgt auch ein paar Tücken: So war die schlüssellose Startfunktion des BMW dafür verantwortlich, dass der Mann im falschen Auto seinen Fehler gar nicht bemerkte und sogar davonfahren konnte.

Passiert ist das Ganze am Dienstagmorgen vor einer Bäckerei in Kreuth am Tegernsee (Bayern). Vor der Tür standen zwei identisch aussehende Fahrzeuge, eines davon nicht abgeschlossen. Als ein 66-jähriger Mann vom Semmeln kaufen zurückkam, stieg er aus Versehen ins falsche Auto und fuhr davon.

Da der eigentliche Besitzer das Auto nicht versperrt und noch dazu seinen Schlüssel im Fahrzeug gelassen hatte, konnte der unabsichtliche Autodieb einfach den Startknopf drücken und davondüsen.

Als der zweite Autofahrer kurz danach aus der Bäckerei kam, bemerkte er den "Diebstahl" und alarmierte die Polizei. Die Verwechslung konnte am Ende rasch aufgeklärt werden.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen