67 Führerscheine weg

Auf diesen Spitzenplatz hätten wir gerne verzichtet: In Oberösterreich hat es am vergangenen Pfingstwochenende österreichweit die meisten Führerscheinabnahmen geben. Gleich 67 Lenkerberechtigungen hatte die Exekutive einbehalten. Auf Platz zwei des ungeliebten Rankings: Niederösterreich mit 56 Abnahmen.
Aber nicht nur in Sachen Führerschein-Entzug hatten die Lenker aus Oberösterreich an diesem Wochenende die Nase vorne: 113 Anzeigen wegen Alkoholisierung waren ebenfalls ein trauriger Spitzenwert. Platz zwei belegt das Bundesland Tirol mit immerhin noch 91 Anzeigen, im Burgenland waren es hingegen lediglich 15. Es verwundert nicht, dass zu Pfingsten in Oberösterreich auch die meisten Verkehrsunfälle, nämlich 82, zu beklagen waren. Dabei wurden 123 Personen verletzt, zwei Menschen - ein Liebespaar aus Geboltskirchen - wurden sogar getötet. Einzig in Sachen Geschwindigkeitsübertretungen hat Oberösterreich nicht den Top-Platz eingenommen. 5512 sind im Vergleich zu den 15.809 in Niederösterreich sogar relativ wenig.

Innenministerin Maria Fekter mahnt angesichts der Statistik: Sich selbst nicht überschätzen und die Gefahr nicht unterschätzen!

Gerald Schwab
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen