70 Prozent meinen, sie können dieses GIF hören

Ein hüpfender Strommasten ist schon verwirrend genug. Und dann kann man ihn sogar noch hören?
Ein hüpfender Strommasten ist schon verwirrend genug. Und dann kann man ihn sogar noch hören?Bild: Screenshot
GIFs sind kleine, oftmals amüsante Animationen. Und sie sind vor allem eines: Tonlos. Doch nun sorgt einer dieser Clips für Verwirrung.
Immer wieder zerbricht die Menschheit ihre Köpfe an mehr oder weniger interessanten Internet-Phänomenen. Man erinnere sich nur an das Problem mit dem zweifarbigen Kleid oder an die Mathe-Aufgabe, die auch "Heute"-Leser zum Grübeln brachte.

Häufig erleben diese Probleme unserer Spezies eine Wiedergeburt im Netz und bringen die User immer wieder aufs Neue zum Verzweifeln. So auch zum Beispiel ein GIF, das aktuell in den sozialen Medien die Runde macht.

Was ist das für ein Geräusch?



Darauf zu sehen. Zwei Strommasten, die ihre Leitungen als Springschnur benutzen. In der Mitte befindet sich ein kleinerer Masten, der hüpft und hüpft und hüpft. Zu hören: Nichts! Und das macht den endlosen Clip so spannend.

CommentCreated with Sketch.12 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Denn immer wieder posten Personen das GIF und schreiben: "Wieso kann ich das hören?" Fest steht nämlich, dass das kurze Video definitiv keinen Ton hat.



Auf Twitter startete eine Forscherin der Universität Glasgow eine Umfrage. Dabei fragte sie die User, was sie erleben, wenn sie das GIF sehen. Die eindeutige Antwort: Knapp 70 Prozent der Personen geben an, dass sie ein Geräusch hören können. Die Leute werden auch konkret und meinen, dass sie immer wieder den dumpfen Aufschlag des Mastens wahrnehmen können.

Wo kommt der Ton her?



Eines vorweg: Dieses GIF ist nicht das einzige, das man "hören" kann. Dieses Phänomen kann bei unzähligen Clips beobachtet werden. Bereits Anfang des Jahres zeigte eine Studie, dass 22 Prozent der Teilnehmer ein schwaches Geräusch hören konnten, obwohl sie nur ein aufflackerndes Licht gesehen haben.

Klar ist, dass ungefähr fünf Prozent der Menschheit Synästheten sind. Das bedeutet, dass zwei Sinne stimulieren, obwohl eigentlich nur ein Sinn stimuliert werden sollte. So können sie ein Geräusch zum Beispiel auch schmecken.

Das GIF zeigt aber, dass wohl viel mehr Menschen zumindest eine schwache Ausprägung von Synästhesie haben. Die Bilder sind uns nämlich bekannt, auch wenn vielleicht nicht in der Form des Mastens. Aber wir wissen: Wenn etwas schweres hüpft, dann macht das ein lautes Geräusch. Unser Gehirn ist also der Annahme, wenn es so ein Video sieht, dann muss es wohl auch so klingen. Deshalb können wir den dumpfen Aufschlag hören.

Und wie ist es mit dir? Kannst du etwas hören?
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsScience

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren