72-Meter Turm wird jetzt in Wien-Meidling gebaut

Startschuss für die Bebauung der Kometgründe: Ein riesiger Wohn- und Shoppingkomplex wird jetzt gebaut.
Jetzt kommt neues Leben in eine alte Problemzone in Wien-Meidling: Auf den Kometgründen in der Schönbrunner Schlossstraße wird gerade die Baustelle für das Großprojekt "Vio Plazo" eingerichtet. Auf 60.000 Quadratmetern werden bei der U4-Station Meidling Hauptstraße ein Büro- und Hotelturm sowie ein Wohn- und Shoppingkomplex aus dem Boden gestampft.



Vio Plaza from Telegram71 on Vimeo.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Auf der Westseite entstehen 194 Wohnungen", so Architekt Peter Podsedensek zu "Heute.at". Im Shoppingcenter sollen 30 Geschäfte auf drei Stockwerken unterkommen. Highlight für die Anrainer: Ins Untergeschoss wird laut Podsedensek auf 10.000 Quadratmetern ein Merkur-Markt einziehen.

Kleinerer Turm

Der Turm wurde nach Protesten von 120 auf 72 Meter verkleinert. Nach den Semesterferien sollen die Anwohner detailliert über das Projekt informiert werden. Im März wird die Baugrube ausgehoben, rund 150 Millionen Euro werden investiert. Bis 2023 soll dann alles fertig sein. Schon 1999 ging das Möbelhaus Komet pleite, die Gebäude wurden abgerissen, seither lag das Areal in Wien-Meidling brach.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienBaustelleHausbauStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen