Maschine war nicht zugelassen

90km/h im Ortsgebiet: Motocross-Fahrer floh vor Polizei

Ein 18-jährige Lenker lieferte sich am Montagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Er war betrunken und ohne Führerschein unterwegs.

Oberösterreich Heute
90km/h im Ortsgebiet: Motocross-Fahrer floh vor Polizei
Die Polizisten verfolgten den 18-Jährigen im Bezirk Vöcklabruck. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

Auf der Gallerberger Straße in Richtung Timelkam (Bez. Vöcklabruck) kam es am Montag gegen 20 Uhr zu einer wilden Verfolgungsjagd. Ein 18-jähriger flüchtete mit seinem Motorrad vor der Polizei. Die Maschine war nicht für den Straßenverkehr zugelassenen.

Als die Beamten den Lenker – der außerdem seine Freundin auf dem Rücksitz dabei hatte – aus dem Verkehr ziehen wollten, raste der 18-Jährige davon. Er hatte das Blaulicht und die Sirene bemerkt – da flüchtete er Richtung Timelkam. Mit 90 km/h bretterte er dann durch ein Ortsgebiet – erlaubt waren 30 km/h.

Betrunken und ohne Führerschein

In einem Kreuzungsbereich in Timelkam konnten die Beamten den Motocross-Fahrer schließlich doch anhalten. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellte die Polizei fest: Der 18-jährige hatte keinen gültigen Führerschein. Noch dazu verlief der durchgeführte Alkoholtest positiv.

Die Spritztour endete für den jungen Mann an Ort und Stelle. Sein Mopedausweis wurde ihm bis auf Weiteres abgenommen.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein betrunken und ohne Führerschein fahrender 18-jähriger Motocross-Fahrer lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei auf einer Straße in Österreich, die für sein nicht zugelassenes Motorrad nicht erlaubt war
    • Trotz des Versuchs der Flucht konnte die Polizei den Fahrer letztendlich stoppen und stellte fest, dass er betrunken war und keinen gültigen Führerschein besaß
    • Sein Mopedausweis wurde ihm entzogen
    red
    Akt.