Abgestürzter F18-Kampfjet in der Schweiz gefunden

Bild: Reuters

Die seit Montagnachmittag im Sustengebiet verschwundene Kampfmaschine des US-Typs F/A-18C wurde nun geortet, vom Piloten fehlt aber immer noch jede Spur. Seine Eltern stehen unter Schock.

Die seit Montagnachmittag im Sustengebiet verschwundene Kampfmaschine des US-Typs F/A-18C wurde nun geortet,  vom Piloten fehlt aber immer noch jede Spur. Seine Eltern stehen unter Schock. 
Nur wenige Minuten nach dem Start vom Militärflughafen in Meiringen ist der Funkkontakt zu dem Piloten abgerissen. Die Kampfmaschine stürzte im Sustengebiet ab. Noch am selben Abend startete eine riesige Suchaktion, die aber wegen dichtem Nebel abgebrochen werden musste. 

Am Dienstag wurde die Maschine des US Typs F/A-18C geortet. Vom Piloten fehlt nach wie vor jede Spur. Ob er den Schleudersitz betätigte, ist auch noch nicht klar. 

 

Die Absturzstelle der F/A-18 konnte lokalisiert werden. Nach dem Piloten wird weiterhin gesucht.
— VBS - DDPS (@vbs_ddps)

Wie Armeesprecher Daniel Reist mitteilte, steht die Familie des Piloten unter Schock. Es ist bereits der dritte Absturz einer F/A-18 in drei Jahren. Im Oktober 2013 zerschellte ein Zweisitzer am Lopper. Beide Insassen kamen ums Leben. Im Oktober war ein Zweisitzer bei Besançon in Frankreich abgestürzt. Der Pilot überlebte damals.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen