Acht weitere Soldaten in Radetzky-Kaserne positiv

Die Radetzky-Kaserne in Horn.
Die Radetzky-Kaserne in Horn.privat
Nachdem am Dienstag sieben Corona-Fälle in der Horner Radetzky-Kaserne bekannt wurden, liegen jetzt die Tests von 204 Soldaten vor. 

Wie berichtet wurden in der Radetzky-Kaserne in Horn sieben Soldaten der Garde positiv auf Corona getestet. Das Bundesheer ergriff sofort alle nötigen Maßnahmen, sonderte die gesamte Garde ab und ließ sie durchtesten - mehr dazu hier.

Insgesamt wurden 204 Soldaten der Garde getestet, davon 15 positiv und 189 negativ, wie das Bundesheer am Mittwoch bekanntgab. Es kamen also noch acht neue Fälle dazu.

Ganze Kaserne wird getestet

Durch das Militärkommando NÖ wurden restriktive Zutritts- und Bewegungsbeschränkungen für die Radetzky-Kaserne Horn angeordnet. Die Garde-Kompanie verbleibt vorerst in ihrer Unterkunft, wobei positiv und negativ Getestete räumlich getrennt werden.

Alle weiteren Soldaten sowie alle zivilen Bediensteten der Kaserne, die nicht der Garde angehören, werden am Mittwoch als Vorsichtsmaßnahme ebenfalls vom Bundesheer getestet und begeben sich in Heimisolation bis das Ergebnis bekannt ist.

Alle gesetzten Maßnahmen erfolgten laut Aussendung in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Durch die Experten der ABC-Abwehr des Bundesheeres wird eine Desinfektion der Radetzky Kaserne Horn vorbereitet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen