Achterbahn-Fahrgast bei Handy-Suche getötet

Die Suche nach seinem bei einer Achterbahn-Fahrt verlorenen Handy hat ein Besucher des Freizeitparks Cedar Point am Erie-See in der US-Stadt Sandusky am Donnerstag mit dem Leben bezahlt.

Mit über 90 Stundenkilometern brausten die Fahrgäste mit dem "Raptor" durch die Gegend. Dabei dürfte ein Mann sein Handy verloren haben. Gleich nach der Fahrt traf er eine fatale Entscheidung: Er wollte sich das Gerät in Eigenregie zurückholen.

Laut Parkaufsicht hat er einen durch einen Zaun abgesperrten Bereich betreten. Einer der Waggons erfasste den Mann. Mitarbeiter eilten zur Hilfe, für den Fahrgast kam jedoch jede Hilfe zu spät. "Unsere Gedanken und Gebete gelten der Familie", ließ der Parkbetreiber mitteilen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen