Achtfache Mutter klagt: "Ich finde keine Arbeit"

Susanne Meier-Benkner (32) aus Langenzersdorf (Korneuburg) hockt mit ihrem kranken Ehemann verzweifelt in ihrer 42-m2-Wohnung.

Sie ist seit 2011 arbeitslos, von 2001 bis 2010 war sie in Karenz: "Ich will arbeiten, nicht von der Sozialhilfe leben. Fast täglich bin ich auf Jobsuche, aber ich ernte nur Absagen. Auch beim AMS können sie mir nicht helfen", seufzt die Mutter.

Die Begründung ist immer die gleiche: Susanne hat acht Kinder im Alter zwischen fünf Monaten und zwölf Jahren. Das disqualifiziert sie am Arbeitsmarkt. "Ich gehe auch um fünf Euro WCs putzen, egal – Hauptsache, ein Job." Susannes Zwillinge Lisa und David sind die Jüngsten der Truppe und leben bei ihr – der Rest der Rasselbande ist bei Oma und Opa.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen