Airbus überlegt, Fluggäste übereinander zu stapeln

Im Kampf um mehr Platz im Flugzeug schwindet der Abstand zwischen den Sitzreihen. Doch wenn irgendwann kein Blatt Papier mehr zwischen die Sitze passt, ist eine andere Lösung gefragt. Airbus überlegt daher nun, die Fluggäste nicht mehr nebeneinander, sondern übereinander zu setzen.

Airbus-Designer haben Skizzen angefertigt, wonach ein Zwischengeschoss im Flugzeug für eine effektivere Nutzung des Raums über den Köpfen der Passagiere sorgen soll. Stufen und Leitern führen die Reisenden zu den höher gelegenen Sitzen.

Das möglicherweise bahnbrechende Patent wurde bereits bei der Europäischen Patentbehörde EPO angemeldet. Im Beschreibungstext des Patents heißt es: "In modernen Transportmitteln, besonders im Flugzeug, ist es vom wirtschaftlichen Standpunkt aus sehr wichtig, den zur Verfügung stehenden Platz in der Passagierkabine optimal zu nutzen."

"Hoher Komfortlevel"

Die Airbus-Tüftler sind davon überzeugt, dass die Sitzreihen im Zwischenstock im Gegenzug zum immer geringeren Abstand der Sitzreihen "noch immer einen hohen Komfortlevel für Passagiere" bieten.

Ob die im Hamburg entstandenen Skizzen jemals Realität werden, steht in den Sternen. Denn Airbus veröffentlicht jedes Jahr Hunderte Patente. Die Mezzanin-Lösung könnte jedoch auch für Busse und Züge interessant werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen