Fussball

Akagündüz kehrt als Trainer zu Rapid zurück

Muhammet Akagündüz bildet bei Rapid wieder Talente aus. Der ehemalige Stürmer kehrt nach eineinhalb Jahren zu den Hütteldorfern zurück.

Erich Elsigan
Teilen
Muhammet Akagündüz feiert ein Rapid-Comeback.
Muhammet Akagündüz feiert ein Rapid-Comeback.
gepa-pictures.com

Neuverpflichtung bei Rapid! Die Hütteldorfer gaben am Dienstag bekannt, dass Muhammet Akagündüz wieder als Trainer für die Wiener arbeitet. Konkret soll der Ex-Stürmer in der Akademie die U14 betreuen und zusätzlich die Agenden als Bereichsleiter/Individualtrainer im Bereich U12 bis U15 übernehmen.

"Ich freue mich wieder bei Rapid zu sein und hier jetzt mitwirken zu können, neue Talente für die erste Mannschaft auszubilden", wird Akagündüz in einer Aussendung zitiert. In der Vergangenheit hat der 42-Jährige spätere Leistungsträger wie Dejan Ljubicic, Max Wöber und Mert Müldür geformt.

    Die jungen Wilden von Rapid
    Die jungen Wilden von Rapid
    gepa-pictures.com

    Interessant: Akagündüz hatte Grün-Weiß im März 2019 als Coach der Amateure verlassen. "Wir haben ihm ein Angebot gemacht, bis Saisonende die zweite Mannschaft weiter zu betreuen und danach in verantwortlicher Position in unserer Akademie zu arbeiten, doch 'Aka' sieht seine Zukunft im Profibereich", hieß es damals. 19 Monate später nun die Kehrtwende.

    Akagündüz besitzt die Pro-Lizenz sowie die Elite-Junioren-Lizenz und hat sich in den letzten eineinhalb Jahren mit zusätzlichen Fortbildungen (Sportmanagement, Scouting) und Hospitationen im Ausland weitergebildet.

      Mit dem Vize-Meistertitel endete die vergangene Saison erfolgreich für Rapid, wie schlagen sich die Grün-Weißen 2020/21 - die Diashow zum Durchklicken!
      Mit dem Vize-Meistertitel endete die vergangene Saison erfolgreich für Rapid, wie schlagen sich die Grün-Weißen 2020/21 - die Diashow zum Durchklicken!
      gepa pictures
      Mehr zum Thema