Alles klar nach Telefonat? Bayern flirten mit Sané

Leroy Sane steht auf dem Bayern-Wunschzettel ganz oben.
Leroy Sane steht auf dem Bayern-Wunschzettel ganz oben.Bild: imago sportfotodienst
Die Bayern wollen im Sommer trotz Coronakrise in die Transferoffensive gehen, ein internationaler Top-Star soll den Weg nach München finden. Trainer Hansi Flick führte offenbar schon ein längeres Gespräch mit dem Wunschziel.
Zunächst gab man sich an der Säbener Straße noch ein wenig geheimnisvoll, es soll ein "Top-Talent aus Europa" werden. Der Wunschspieler soll abermals Leroy Sané von Manchester City sein.

Seit Monaten kämpfen die Bayern um den 24-jährigen DFB-Nationalspieler, im Sommer soll es endlich klappen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Trainer Hansi Flick war zuvor skeptisch, dürfte sich aber bei einem halbstündigen Telefonat mit dem Manchester-City-Flügelspieler ausgetauscht haben, das hat die Bild Zeitung herausgefunden. Nun könnte es ganz schnell gehen.

Aber: Die Bayern müssten über 100 Millionen Euro Ablöse für Sané bezahlen, solche Summen wollte man in München eigentlich nicht ausgeben.

Doch Sportdirektor Hassan Salihamidzic hat in dieser Transfer-Angelegenheit die volle Rückendeckung von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Ehrenpräsident Uli Hoeneß.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen