Alles, was man über Fieber wissen muss

Der Anstieg der Körpertemperatur kann durch viele Faktoren ausgelöst werden. Wie man am besten damit umgeht, ist vielen aber nicht klar.
So gut wie jeder von uns hatte schon einmal Fieber. Fieber kann viele Ursachen haben - Krankheitserreger, Hitzeschlag, körperliche Belastung und etliche weitere.

Welche Temperatur ist normal?



Bei einem gesunden Erwachsenen schwankt die Temperatur zwischen 36,5 und 37,4 Grad Celsius. Während die Körpertemperatur in der Früh eher niedrig ist, erreicht sie am Abend ihren Höchstwert. Bei Frauen steigt sie hormonbedingt 1-2 Tage nach dem Eisprung um ca ein halbes Grad an.

Emotionen können die Körpertemperatur beeinflussen - das bekannte Bild von einem rauchenden Hitzkopf ist wohl berechtigt. Auch Alter, Ernährung, Sport oder Medikamente können die Temperatur heben oder senken.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Wann spricht man von Fieber?



Zunächst muss man zwischen Fieber und erhöhter Temperatur unterscheiden. Alles zwischen 37,5 und 38 Grad gilt noch nicht als Fieber. Temperaturen ab 38,1 Grad allerdings schon. Bei Kindern liegt die Grenze bei 38,5 Grad.

Warum bekommt man Fieber?



Meistens bekommt man aufgrund von Krankheitserregern Fieber - typisch ist Fieber im Zuge einer Erkältung. Aber auch Autoimmunerkrankungen oder Krebs können mit Fieber einhergehen.

Auch der Hitzeschlag oder Sonnenstich können mögliche Ursachen sein. Kurzzeitige körperliche Belastungen, wie etwa ein Marathon, können ebenfalls zu Fieber führen.

Wie messe ich richtig?



Um mehrere Werte zu unterschiedlichen Zeitpunkten messen zu können, ist es wesentlich, immer die gleiche Methode zu wählen. Die niedrigsten Werte misst man unter der Achsel, die höchsten im After. Die Werte dazwischen liegen bei einer Messung im Mund.

Wann sollte man Fieber senken?



Fieber unterstützt die Immunabwehr, wenn sich diese behaupten muss. Mäßiges Fieber sollte man daher nur senken, wenn es unbedingt nötig ist. Bei Erwachsenen ist das ab Temperaturen über 39 Grad sinnvoll. Leidet eine Person unter Herzschwäche oder anderen Vorerkrankungen, sollte man den Fall mit dem Arzt absprechen.

Prinzipiell gilt: Viel trinken. Besonders geeignet sind Wasser, verdünnte Säfte und Tee. Auch Wadenwickel sind sehr beliebt.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?



Wenn das Fieber über 40 Grad ansteigt und/oder länger als zwei bis drei Tage anhält, sollte man zum Arzt gehen. Ein Arztbesuch empfiehlt sich auch dann, wenn Beschwerden wie beispielsweise Durchfall hinzukommen.

Bei Kindern ist zu beachten, dass Säuglinge bis drei Monate ab Temperaturen von 38 Grad sofort zum Arzt sollten. Bei älteren Kindern ist der Arztbesuch nach einem Tag fällig.

Generell gilt jedoch, dass man bei ernsteren Beschwerden, wie Verwirrtheit, Atemproblemen oder Hautveränderungen, die mit dem Fieber einhergehen können, jedenfalls Rücksprache halten sollte.

(rfr)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WeltNewsGesundheitGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren