Wirtschaft

Allzeitrekord – erstmals 4 Millionen Leser für Heute.at

Zum 15. Geburtstag weist die Webanalyse (ÖWA) Heute.at erstmals über vier Millionen Leserinnen und Leser aus. Das ist ein neuer Allzeit-Rekord.

Heute Redaktion
Teilen
Das <em>"Heute"</em>-Team bedankt sich für das große Interesse.
Das "Heute"-Team bedankt sich für das große Interesse.
Denise Auer (Archiv)

Der steile Wachstumskurs setzt sich auch im neuen Jahr fort: Zum ersten Mal in der "Heute"-Verlagsgeschichte meldet die unabhängige Österreichische Webanalyse für Heute.at mehr als vier Millionen Leserinnen und Leser. Exakt 4,09 Millionen Österreicherinnen und Österreicher surften im Jänner 2022 laut den am Montag veröffentlichten ÖWA-Zahlen auf dem Portal. Damit ist Heute.at – gemessen an Unique Usern – zum dritten Mal in Folge die größte private News-Site im Land.

Über 58 Prozent Reichweite

"Die Redaktion ist mit viel Schwung ins neue Jahr gestartet", sagen Marcel Kohler und Wolfgang Jansky. Die beiden Co-Geschäftsführer von Heute.at freuen sich, dass der breite Themenmix aus schnellen News und junger Unterhaltung von den Userinnen und Usern so gut angenommen wird: "Heute.at erreicht im 15. Jahr seines Bestehens 58,2 Prozent aller Internet-Nutzer im Land. Das ist ein Erfolg, von dem wir beim Start nicht zu träumen gewagt hätten."

Schon 8,6 Millionen Unique Clients

Die unabhängige Österreichische Webanalyse weist für Heute.at auch in allen weiteren Messkategorien Top-Werte aus: Die Userinnen und User steuerten Heute.at von 8,6 Millionen unterschiedlichen Endgeräten aus an. Damit bleibt Heute.at auch in der wichtigen Kategorie der Unique Clients im Jänner Marktführer unter sämtlichen Online-Tageszeitungen, die Einzelangebote im Internet betreiben. 

46,5 Millionen Visits markieren ebenfalls einen neuen Allzeit-Höchststand.

Heute.at-Chefredakteur Clemens Oistric bedankt sich für das große Interesse: "Unsere Community hält uns in bewegten Zeiten nicht nur in großer Zahl die Treue, sondern wächst stetig weiter. In nur einem Monat sind noch einmal fast 140.000 Leserinnen und Leser neu hinzugekommen. Sie möchte ich im Namen des ganzen Teams herzlich willkommen heißen."

"Bereits über 4 Millionen Österreicherinnen und Österreicher schätzen die größte Zeitungs-Community im Internet. Wir bedanken uns für das große Interesse."
<em>Heute.at</em>-Chefredaktion: Peter Frick und Clemens Oistric
Heute.at-Chefredaktion: Peter Frick und Clemens Oistric
Denise Auer

Jubiläumsmagazin am 26.2.

Zum 15. Geburtstag schenkt Heute.at allen Leserinnen und Lesern am 26. und 27. Februar ein Jubiläumsmagazin (gratis in allen "Heute"-Boxen, als E-Paper und Online-Kanal). Neben Highlight-Storys aus der breiten Channel-Welt – von Politik über Sport bis hin zu Motor und Gesundheit – gibt es einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Redaktion und zahlreiche prominente Gratulanten auf Hochglanz-Papier.

"Beste Voraussetzungen für Werbepartner"

Mag. Alexander Leitner, CCO von Goldbach Audience Austria, und "Heute"-Sales-Geschäftsführer Gernot Fischer vermarkten das Sammlerstück: "Die neue Rekord-Reichweite bietet Werbepartnern unseres Hauses beste Voraussetzungen, um ihre Zielgruppen crossmedial quer durch das ganze Land anzusprechen."

Unique User, Unique Clients, Visits und Page Impressions
➤ Die Zahl der Unique User gibt an, wie viele einzelne Nutzer aus Österreich (14 Jahre und älter) innerhalb eines Monats Kontakt mit einem Portal hatten.
➤ Die Zahl der Unique Clients gibt an, mit wie vielen unterschiedlichen Geräten innerhalb eines Monats auf eine Website zugegriffen wird. Jedes Gerät (z.B. Computer, Smartphone) wird im Beobachtungszeitraum nur einmal gezählt.
Die Zahl der Visits gibt an, wie viele zusammenhängende Besuche auf einer Website verzeichnet werden. Dabei dauert ein Visit höchstens 30 Minuten.
Klickt ein Nutzer während eines Visits mehrere Artikel an, erzeugt er dabei jedes Mal eine Page Impression, also einen Seitenaufruf.
Beispiel: Besucht eine Leserin mit ihrem Smartphone täglich zweimal Heute.at und klickt dabei jedes Mal fünf Artikel an, dann entstehen durch diesen Unique Client (Smartphone) pro Tag zwei Visits und zehn Page Impressions.
Quellen: ÖWA Jänner 2022 (Einzelangebote), AIM 2021

1/54
Gehe zur Galerie
    <strong>17.07.2024: "Sittenwächter" vergewaltigt Wienerin über Stunden.</strong> Bei muslimischen Freunden im Ausland hat sich Ibrahima B. radikalisiert, dann einer Frau in Wien entsetzliche Gewalt angetan. <a data-li-document-ref="120047978" href="https://www.heute.at/s/sittenwaechter-vergewaltigt-wienerin-ueber-stunden-120047978">Nun ist die Anklage da &gt;&gt;&gt;</a>
    17.07.2024: "Sittenwächter" vergewaltigt Wienerin über Stunden. Bei muslimischen Freunden im Ausland hat sich Ibrahima B. radikalisiert, dann einer Frau in Wien entsetzliche Gewalt angetan. Nun ist die Anklage da >>>
    Denise Auer, "Heute"