Ältere Postler sollen abgebaut werden

Bild: Fotolia

Die Post will die Anzahl der über 50 Jahre alten Mitarbeiter verringern. Vertragsbediensteten wird zum Abschied unter anderem die Verdreifachung der Abfertigung angeboten.

 

Die Verdreifachung der Abfertigung gehe aus einem Einladungsbrief an einen Postler hervor, der Sozialplan werde aufgedoppelt, wie der „Standard“ berichtet. Mitarbeiter sollen aber nicht zur Annahme des Angebots gezwungen werden. 

Vor allem im Filialnetz gebe es Personalüberhang, so die Zeitung. Die Post verfüge weiters über 91 Mio. Euro an Rückstellungen für Personalmaßnahmen. Nicht zu verwechseln sei dieser Topf mit dem Topf für „Personalunterauslastung“ für Beamte, deren Arbeitsplatz wegrationalisiert wurde. Von ihnen gebe es aktuell rund 450.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen