Amokläufer aus Kalifornien lebte im Luxus

Sie sollten sterben, weil er noch Jungfrau war! Nach dem Amoklauf in Kalifornien werden immer mehr Hintergründe bekannt. Killer Elliot Rodger kündigte in einem 140-Seiten-Manifest Rache an.

werden immer mehr Hintergründe bekannt. Killer Elliot Rodger kündigte in einem 140-Seiten-Manifest Rache an.

Weil ihn Studentinnen der Alpha-Phi-Verbindung der University of California abblitzen ließen, schwor er Rache: "Am Tag der Vergeltung werde ich das Verbindungshaus betreten und jede verwöhnte, blonde Schlampe abschlachten, die ich darin finde."

Der Killer klopfte, doch die Mädchen machten ihm nicht auf. Der Amokläufer führte ein Leben im Luxus: Der Sohn eines Hollywood-Regisseurs ("Hunger Games") fuhr Mercedes und BMW, flog immer First Class und ging zu privaten Katy Perry-Konzerten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen