Nach Rekord: Emotionale Hamilton-Botschaft an Jugend

Sebastian Vettel gratuliert Lewis Hamilton
Sebastian Vettel gratuliert Lewis Hamiltonscreenshot
Große Emotionen beim Formel-1-Rennen in Istanbul! Lewis Hamilton holt den 7. WM-Titel, zieht mit Michael Schumacher gleich. Er hat eine Botschaft.

In der Türkei wurde Formel-1-Geschichte geschrieben: Mit dem Sieg in Istanbul fixierte Lewis Hamilton den siebenten Karriere-Titel, zog mit Rekordhalter Michael Schumacher gleich. Nach dem Regen-Rennen, in dem es zunächst nicht nach dem Triumph aussah, verkündete Hamilton eine Botschaft an die Jugend.

Noch in der Auslaufrunde gab es die Gratulationen an Hamilton per Funk. Mercedes-Teamchef Toto Wolff jubelte: "Eine unglaubliche Leistung, es ist großartig, das miterleben zu dürfen." Hamilton lobte sich in seiner Antwort aber nicht selbst, sondern richtete seine Worte an die Jugend: "Egal was passiert, macht euer Ding. Ihr könnt alles erreichen, ich glaube fest an euch."

Eine schöne Motivation an alle Kinder, die es in der Corona-Krise nicht gerade leicht haben. Aber natürlich stand Hamilton selbst nach seinem Rekord-Titel im Rampenlicht. Ferrari-Star Sebastian Vettel, der mit Platz drei erstmals in dieser Saison auf das Stockerl fuhr, gratulierte ihm als erster, als Hamilton noch im Cockpit saß. Sergio Perez, der seinen Racing-Point-Boliden auf Platz zwei steuerte, meinte: "Lewis war wieder einmal so stark, es ist einfach unglaublich."

Hamilton selbst jubelte: "Ich weiß gerade nicht, was ich sagen soll. Ich kann mich nur wieder einmal bei meinem Team bedanken, bei allen, die für uns arbeiten. Wir haben das als Team erreicht. Vom ersten Tag bei Mercedes war das eine unglaubliche Reise. Danke auch an meine Familie. Wir haben davon geträumt, als ich ein kleines Kind war und die Rennen im Fernsehen gesehen habe. Jeder Traum kann in Erfüllung gehen."

Zu seinem Rennen, in dem er 49 Runden auf Slicks absolvierte, meinte er: "Es war ein wirklich schwieriges Wochenende. Nach dem Qualifying war ich nur Sechster, das hat mich sehr enttäuscht. Aber wir haben viel gelernt, arbeiten immer hart, auch wenn es schlecht läuft. Das ist unsere Stärke. Auch wenn es nicht perfekt läuft, kann man es schaffen. Ich habe immer daran geglaubt, dass wir es schaffen können. Selbst als das Rennen gelaufen schien. Ich habe herausgefunden, wie die Reifen funktionieren, deswegen bin ich auf den Intermediates geblieben, selbst als sie fast schon Slicks waren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1MercedesLewis HamiltonMichael Schumacher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen