Ancelotti warnt: "Briten unterschätzen das Virus!"

Carlo Ancelotti
Carlo AncelottiBild: imago images

Zwar hat die Premier League den Spielbetrieb vorübergehend ausgesetzt, dennoch ist Everton-Trainer Carlo Ancelotti nicht gut auf die Briten zu sprechen. Auf der Insel gehe man zu lasch mit dem Coronavirus um.

"Ich habe den Eindruck, dass hier in Großbritannien nicht wirklich die gravierende Situation begriffen worden ist. Das Leben geht fast wie gewohnt weiter, sie unterschätzen das Virus", warnt der Italiener in der Gazzetta dello Sport.

Vor allem die Zustände in seinem Heimatland bereiten dem Coach Sorgen: "Angesichts der Tragödie, die wir erleben, hat Fußball für mich jetzt keine Bedeutung. Wir müssen uns mit einer Pandemie konfrontieren, einer Situation, die niemand vor uns erlebt hatte. Die steigende Bilanz der Todesopfer in Italien ist schrecklich. Jetzt muss man sich auf diesen Kampf konzentrieren. Der Rest zählt nicht."

Mit Andre Gomes hat es auch einen seiner Spieler erwischt: "Wir stehen zwar nicht unter Quarantäne, es sind aber vorbeugende Maßnahmen ergriffen worden. Andre geht es besser. Das Fieber ist zurückgegangen", so der 60-Jährige.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen