Angreifer gesteht Attacke auf Özil und Kolasinac

Der Angriff auf die beiden Arsenal-Spieler Mesut Özil und Sead Kolasinac vom 30. Juli scheint aufgeklärt. Ein 30-Jähriger gestand die Tat.
Am 25. Juli waren Özil und Kolasinac auf dem Weg in ein Restaurant von zwei Angreifern überfallen worden. Die auf Mopeds heranbrausenden Angreifer hatten die Fußballer mit Messern bedroht. Der Überfall ging allerdings schief.

Ein 30-Jähriger gestand nun, die beiden Fußball-Profis überfallen zu haben, um deren Uhren zu erbeuten, berichtet Sky UK. Ein zweiter Tatverdächtiger wird am Freitag einvernommen.

Die beiden Angreifer konnten nichts erbeuten, denn Kolasinac hatte das Duo mit bloßen Händen abgewehrt und in die Flucht geschlagen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach dem Angriff hatten die beiden Spieler den Arsenal-Saisonauftakt in Newcastle verpasst, standen "aus Sicherheitsgründen" nicht im Aufgebot der "Gunners".

Eine zweite Auseinandersetzung vor Özils Anwesen, die zwei Wochen später stattgefunden hatte, wird im November vor Gericht verhandelt. Dabei waren zwei Männer festgenommen worden.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballPremier LeagueArsenal London

CommentCreated with Sketch.Kommentieren