Anker-Uhr schon 45 Tage im Streik

Bild: Helmut Graf

Mit der Sommerzeit-Umstellung am 31. März gab das Wahrzeichen seinen Geist auf. Antriebsketten und Rollen müssen ausgetauscht werden. Unklar ist, wie lange die Arbeiten noch dauern.

Noch immer ist um die Mittagszeit von den historischen Figuren am Hohen Markt 10– 12 nichts zu sehen. "Es gibt doch mehr zu reparieren, als wir anfangs gedacht haben", erklärt Andrea Filoxenidis von der Helvetia Versicherungen AG.

Uhrmacher Arno Kalivoda muss Antriebsketten und Rollen austauschen, gleichzeitig wird auch die Musik überprüft. Denn: "Nachdem wir schon dabei sind, machen wir das auch noch mit", so Filoxenidis abschließend. Wann die Uhr wieder in voller Pracht erklingen und erstrahlen wird, ist derzeit noch unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen