Anzeigenflut bei A2-Schwerpunktkontrolle der Polizei

Lkw-Kontrolle
Lkw-KontrolleAsfinag (Symbol)
Die Polizei führte auf der A2 in Schwarzau (Neunkirchen) eine Schwerpunktkontrolle durch: Es setzte dabei Dutzende Anzeigen.

Von Montag früh bis abends kontrollierte die nö. Exekutive in Schwarzau auf der Südautobahn in Fahrrichtung Wien: Die Beamten hatten technische Sachverständige der niederösterreichischen Landesregierung zur Seite.

Anzeigen im Detail

36 Schwerverkehrsfahrzeuge wurden kontrolliert, 27 davon einer Kontrolle durch die Experten zugeführt: Es setzte 29 Anzeigen "Schwerverkehr Sozialvorschriften" (Ruhezeiten), 37 Anzeigen "Schwerverkehr technische Mängel" (wie zum Beispiel Bremsen ohne Funktion Anhänger, defekte Reifen, defekte Windschutzscheiben, defekte Heckleuchten bei Zugfahrzeugen und Anhängern, ausgeschlagene defekte Achsteile bei Zugfahrzeugen), vier Kennzeichenabnahmen (Gefahr im Verzug, aufgrund defekter Bremsen und Reifen) sowie fünf Anzeigen wegen Überladung.

8 Lenker auf Verkehr gezogen

Weiters gab es elf Anzeigen betreffend sonstige Verwaltung bzw. sonstiger Schwerverkehr, fünf Sicherheitsleistungen bei ausländischen Lenkern und vier Organstrafmandate wegen überhöhter Geschwindigkeit. Acht Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
PolizeiPolizeieinsatzVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen