Astronauten bereiten sich im Weltall auf die WM vor

Zwei Russen testeten den Ball für die Weltmeisterschaft. Jedoch nicht am Rasen, sondern in der Schwerelosigkeit.

Der WM-Ball "Telstar" wurde bereits auf Herz und Nieren geprüft - doch nicht unter jeder Bedingung. Zumindest bis jetzt nicht. Zwei russische Kosmonauten testen das runde Leder nun auch in der Schwerelosigkeit.

WM auf der Erde



Anton Shkaplerov und Oleg Artemyev nahmen den Ball mit auf die ISS und nutzten die Raumstation als Spielfeld. Eine Luke diente als Tor. Und dank der Schwerelosigkeit, mussten die zwei keine Angst haben, dass etwas zu Boden fällt.

Die Weltmeisterschaft werden die Kosmonauten aber dann doch von der Erde aus verfolgen. Am Sonntag landen die zwei und haben nun womöglich den ein oder anderen Tipp für die russischen Akteure parat. (slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltraumGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen