Atletico-Trainer Diego Simeone bis Saisonende gesperrt

Nach seinem Ballwurf im Spiel gegen Malaga bekam Diego Simeone am Mittwoch eine lange Sperre aufgebrummt.
Nach seinem bekam Diego Simeone am Mittwoch eine lange Sperre aufgebrummt.

Der Trainer von Atletico Madrid wurde am Samstag des Feldes verwiesen. Der 45-Jährige hatte während eines Angriffs der Gegner einen zweiten Ball aufs Spiel geworfen und so den Konter gestört. Diese Unsportlichkeit brachte Simeone eine Sperre von drei Spielen plus eine Geldstrafe von 3.000 Euro ein.

Damit wird der Coach in den restlichen Spielen der spanischen Meisterschaft nur auf der Tribüne Platz nehmen dürfen. Extrem bitter für Atletico, das drei Spieltage vor Saisonende punktegleich mit dem FC Barcelona die Tabelle der Primera Division anführt.

Die Sperre betrifft selbstverständlich nur die Meisterschaft. In der wird Simeone wie gewohnt auf der Bank Platz nehmen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen