AUA fliegt nun 5 Mal pro Woche nach Chicago

Die Austrian Airlines haben ihr Nordamerika-Angebot wie angekündigt ab 17. Mai mit fünf Flügen pro Woche von Wien nach Chicago erweitert. Geflogen wird mit einer Boeing 767, die Platz für 200 Passagiere in der Economy Class und 30 in der Business Class hat. Das gab die AUA bekannt.

"Für die Sommermonate sind wir mit einem Sitzladefaktor von ca. 90 Prozent nahezu voll gebucht", sagte AUA-Vorstand Karsten Benz laut Aussendung. "Wir erwarten heuer bereits ein Plus von 100.000 Passagieren auf der Langstrecke." 2012 beförderte die AUA-Gruppe 1,1 Millionen Passagiere auf der Langstrecke, das wäre also ein Zuwachs von rund 9 Prozent.

Von Chicago aus wird die AUA mit ihrem Partner United Airlines mehrere Umsteigeverbindungen zu anderen Zielen in Nordamerika anbieten. United Airlines, Air Canada und die Lufthansa-Gruppe haben im Juli 2011 eine strategische Partnerschaft geschlossen, der auch die AUA beigetreten ist.

"2014 werden wir über einen Flotten-Ausbau weiter wachsen", kündigte Benz an. Erst Anfang Mai gab der Lufthansa-Aufsichtsrat grünes Licht für die Anschaffung einer Boeing 777-200ER, die mit rund 300 Plätzen das größte zweistrahlige Passagierflugzeug der Welt ist. Bis zum Sommer 2014 soll das Flugzeug noch mit neuen Sitzen und Unterhaltungselektronik um rund 9 Mio. Euro aufgemotzt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen