Anmeldestart

Auch Kiga-Kinder nehmen jetzt an Wiener Töchtertag teil

Am 12. Februar startet die Anmeldung für den Töchtertag am 25. April. Mädchen bekommen dabei Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder.

Wien Heute
Auch Kiga-Kinder nehmen jetzt an Wiener Töchtertag teil
Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál (SPÖ, li.) lädt auch heuer wieder zum Töchtertag.
David Bohmann

Was macht eigentlich eine Flugzeugtechnikerin? Wie sieht der Alltag einer Feuerwehrfrau aus? Und ist künstliche Intelligenz wirklich so schlau? Am 23. Wiener Töchtertag am 25. April bekommen Mädchen Einblicke in unterschiedlichste Berufsfelder.

4.000 Mädchen nahmen 2023 teil

Unter dem Motto "It's my Future!" startet am 12. Februar die Anmeldung dafür. Die Initiative ermöglicht Schülerinnen ab der ersten Klasse Mittelschule oder Gymnasium bis zur Matura einen Tag lang in die Berufe einzutauchen. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 4.000 Mädchen am Aktionstag teil und besuchten 250 Unternehmen, die Einblicke in Technik, Naturwissenschaften, IT und Handwerk ermöglichten. 

Neues Angebot für Kindergärten

2022 fand erstmals der Töchtertag "Kids" für Volksschülerinnen der dritten und vierten Schulstufe statt und ist seitdem fester Bestandteil des Wiener Töchtertags. Dabei besuchen Volksschulklassen in Begleitung ihrer Lehrer für rund zwei Stunden ein Unternehmen und können im Rahmen von Klassenexkursionen in die Rollen von Baumeisterinnen, Technikerinnen, Forscherinnen und anderen spannenden Spezialistinnen schlüpfen. 17 Volksschulgruppen mit 275 Schülerinnen waren 2023 dabei.

Erstmals startet die Stadt heuer neben dem Töchtertag "Kids" für Volksschülerinnen auch mit dem Töchtertag "Mini" für Mädchen im Kindergartenalter. So können schon die Jüngsten (im letzten und vorletzten Jahr) in die Berufswelt hineinschnuppern. Zudem lernen alle Teilnehmerinnen auch Frauen aus den Unternehmen kennen und bekommen persönliche Einblicke von deren Arbeitsalltag. 

Gaál: "Geht euren eigenen Weg!"

Ziel des Programmes ist es, Mädchen die Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten, unabhängig von gesellschaftlichen Rollenklischees, aufzuzeigen. "Mir ist es wichtig, Mädchen mitzugeben: Traut euch alles zu – und geht euren eigenen Weg", so Frauenstadträtin Kathrin Gaál (SPÖ). 

Das Angebot gilt für alle, die in Wien, Niederösterreich oder dem Burgenland zur Schule gehen. Da es sich um eine schulbezogene Veranstaltung handelt, haben die Schülerinnen an diesem Tag schulfrei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung startet am 12. Februar um 9 Uhr. Mehr auf www.toechtertag.at

Die Bilder des Tages

    <strong>01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen.</strong> Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. <a data-li-document-ref="120022763" href="https://www.heute.at/s/auswanderer-wollen-kind-ohne-schulbildung-aufziehen-120022763">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen. Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. Weiterlesen >>>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Am 12 Februar startet die Anmeldung für den Wiener Töchtertag am 25 April, bei dem Mädchen Einblicke in verschiedene Berufsfelder erhalten
    • Das Programm soll ihnen die Vielfalt beruflicher Möglichkeiten aufzeigen und ermutigt sie, ihren eigenen Weg zu gehen
    • Neben Schülerinnen ab der ersten Klasse Mittelschule oder Gymnasium bis zur Matura können nun auch Kindergartenkinder und Volksschülerinnen der dritten und vierten Schulstufe teilnehmen
    • Die Anmeldung ist kostenlos
    red
    Akt.