Auge kaputt! Baseball-Fan verklagt Chicago Cubs

Schicksalsschlag! Ein Baseball-Fan wurde auf der Tribüne von einem "Foul Ball" ins Gesicht getroffen – und verlor sein linkes Auge. Er klagt seinen Lieblingsklub.

Eigentlich ging John Loos gerne ins Baseball-Stadion. Doch im August hatte sein Besuch auf der Tribüne bittere Folgen. Ein Ball seines Lieblingsklubs Chicaco Cubs flog ungeplant auf die Tribüne – und dem 60-Jährigen genau ins Gesicht. Die Folge: Er erblindete auf dem linken Auge. Nun will er vor Gericht Schadenersatz einfordern.

Schwere Gesichts-Verletzungen



"Mein Auge wurde direkt erwischt. Es funktioniert nicht mehr", klagt er auf einer Pressekonferenz. Außerdem wurden bei dem Unglück fünf Gesichtsknochen gebrochen. Drei Operationen hat Loos hinter sich, mindestens zwei weitere sind noch nötig.

Häufige Fehlschläge

"Foul Balls" ins Publikum sind im Baseball keine Seltenheit. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit und der Härte der Bälle kommt es dabei auch immer wieder zu Verletzungen. Die Profis leiden dabei in der Regel mit den Fans mit und entschuldigen sich nicht selten auch persönlich mit Autogrammen und Goodies. (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsSport-TippsBaseballProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen