Austria atmet nach 2:1-Sieg auf: "Eine Schweinspartie"

Die Austria feiert den 2:1-Erfolg in St. Pölten.
Die Austria feiert den 2:1-Erfolg in St. Pölten.Gepa
Für 90 Minuten waren die finanziellen Sorgen bei der Wiener Austria vergessen. Beim 2:1 in St. Pölten konnten die "Veilchen" wieder jubeln. 

Dabei zeigten die violetten Kicker trotz der angespannten finanziellen Situation und den Lizenz-Problemen Charakter, drehten durch ein Eigentor von Alexander Schmidt (30.) und einen Elfer von Marco Djuricin (65.) den Führungstreffer der Niederösterreicher, den Taylor Booth in der 29. Minute erzielt hatte. 

"Schweinspartie"

"Das war heut eine echte Schweinspartie", schüttelte Austrias weitgehend beschäftigungsloser Keeper Patrick Pentz bei "Sky" den Kopf. "Mit den Chancen, die wir in der ersten Hälfte hatten, müssen wir 5:1 führen. Und dann stehst du mit einem 1:1 da. Ganz ein komisches Gefühl heute", wusste der violette Schlussmann die Partie nicht recht einzuschätzen. 

Pentz erklärte allerdings, dass die ernste Situation des Vereins in der Kabine kein großes Thema war. "Wenn man die Berichte liest, müsste man sich Sorgen machen, aber der Trainer erklärt uns die Sachen. Ich hoffe, dass wir jetzt die Lizenz bekommen und dann können wir in der nächsten Saison wieder angreifen", schilderte der violette Kapitän. 

Stöger stolz

Noch-Coach Peter Stöger freute, dass die Mannschaft trotz der Probleme die richtige Antwort auf dem Feld gegeben hatte. "Wir haben Charakter gezeigt, viele Torchancen gehabt. Wenn du die nicht verwertest, wirst du zwar bestraft, bist dann auch hinten, aber die Mannschaft hat echt Moral gezeigt", jubelte der 55-Jährige. 

"Wir haben das umsetzen können, was wir uns vorgenommen haben:  etwas Positives von der Austria nach außen zu schicken. Das haben die Burschen zu 100 Prozent auf den Platz gebracht. Ich bin sehr zufrieden, das hat mir Spaß gemacht", so Stöger über die Vorgabe an seine Spieler. 

Doch schon am Dienstag geht es für die Wiener weiter, da wartet das Heimspiel gegen Ried, muss der nächste "Dreier" eingefahren werden, wenn man sportliche Schlagzeilen schreiben und im Kampf um das Europa-League-Play-offs mitmischen möchte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
FK Austria WienBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen