Austria-Fans gehen auf Florian Klein los

Austria-Fans greifen Florian Klein an.
Austria-Fans greifen Florian Klein an.Bild: GEPA-pictures.com
Bei der 1:4-Pleite der Wiener Austria bei Meister Red Bull Salzburg hat sich der Frust der violetten Fans an Florian Klein entladen.

Mit einem Transparent haben die mitgereisten Austria-Fans den Abgang des Rechtsverteidigers gefordert. "Klein: Endlich bist du wieder daheim, bleib gleich hier du Bullenschwein", spielte der violette Anhang auf die Salzburg-Vergangenheit des 32-Jährigen zwischen 2012 und 2014 an.

Wenig später griffen die Wiener mit einem zweiten Transparent den Rechtsverteidiger, der in Salzburg durchspielte, an. "Ilzer muss der Trainer bleiben – Stattdessen Vertragsauflösung für F. Klein", stand darauf. Immer wieder hallte "Florian Klein muss gehen" durch die Arena.

Der Hintergrund: Nach dem 2:5-Cup-Debakel in Wattens hatte sich Klein im ORFkritisch über die Austria-Fans geäußert. "Sie fordern immer ,Ilzer Raus?, aber die Chemie zwischen der Mannschaft und dem Trainer stimmt. Sie schimpfen auch uns Spieler immer auf das Tiefste, das hat in der Austria-Familie nichts verloren", so Klein am Mittwoch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen