Austria Salzburg kassiert Heim-Debakel gegen St. Pöl...

Im zweiten Heimspiel der Salzburger in der Heimstätte in Maxglan setzte es eine bittere 1:5-Niederlage gegen den SKN St. Pölten. Aufgrund einer inferioren Abwehrleistung trafen die Niederösterreicher gleich fünf Mal gegen die violetten Salzburger. Der FAC verpasste trotz der stärksten Saisonleistung gegen den LASK den ersten Punktegewinn.

Beim zweiten Heimspiel in Maxglan lief Austria Salzburg in ein 0:5-Debakel gegen den SKN St. Pölten. Bereits in der zehnten Minute gingen die Niederösterreicher gegen defensiv unsortierte Salzburger in Front. Nach einem Drübersteiger von Schagerl netzte der freie Andreas Dober ein. Zwölf Minuten später drückte Schagerl einen kurz abgewehrten Schuss von Manuel Hartl über die Linie. Vor dem Seitenwechsel schnürte Hartl einen Doppelpack, traf nach idealem Querpass von David Stec in der 40. Minute. 

Unmittelbar nach Wiederbeginn setzte Ambichl mit einem Lochpass Daniel Segovia ein, der sich diese Chance nicht entgehen ließ, zum 4:0 in der neuen Austria Salzburg-Heimstätte einnetzte. In der 54. Minute durfte Hartl einen Triplepack feiern. Segovia legte eine Maßflanke auf Hartl quer. Der Ehrentreffer der Salzburger Violetten gelang Andreas Bammer in der 88. Spielminute.
Wacker hält Tabellenspitze

Mit einem klaren 4:1-Erfolg in Kapfenberg hält Wacker Innsbruck weiter die Tabellenspitze. Die Tiroler mussten in der Obersteiermark allerdings einem frühen Rückstand nachlaufen. Sergi Arimany brachte die "Falken" in der 16. Spielminute in Front. Thomas Pichlmann gelang in der 27. Minute der Ausgleich. Der Wacker-Goalgetter war bei der Ablage von Hauser allerdings im Abseits gestanden. Der Treffer hätte nicht zählen dürfen. 

Noch vor der Pause hatten die Tiroler das Spiel gedreht. In der 45. Minute brachte Sebastian Siller die Grün-Schwarzen in Front, in der Nachspielzeit erhöhte Andreas Hölzl. Nach dem Seitenwechsel waren die Kapfenberger bemüht, Stürmer Sergi Arimany ließ zu viele Chancen liegen, um noch einen Punkt mitzunehmen. Für die endgültige Entscheidung sorgte Florian Jamnig in der 85. Spielminute.

LASK ringt FAC nieder

Trotz einer starken Leistung des FAC gegen den Spitzenklub LASK reichte es auch im zehnten Spiel nicht für den ersten Punktegewinn. Die spielerisch überlegenen Floridsdorfer vergaben in Halbzeit eins durch Danijel Prskalo, der an Pavao Pervan scheiterte, die verdiente Führung. Nach einer gelb-roten Karte für den Linzer Erdogan (64.) drehten die dezimierten Oberösterreicher auf. Rene Gartler brachte die Glasner-Elf vom Elfmeterpunkt in Führung (70.), Thomas Fröschl machte in der 87. Spielminute den Deckel drauf.

Liefering deklassiert A. Klagenfurt

In Grödig feierten spielfreudige Jung-"Bullen" des FC Liefering einen kaum gefährdeten 4:1-Heimerfolg gegen Austria Klagenfurt. Trotz spielerischer Überlegenheit der Elf von Thomas Letsch vor dem Pausenpfiff fielen die Treffer erst in Halbzeit zwei. Dimitri Oberlin eröffnete mit einem direkt versenkten Freistoß in der 50. Spielminute den Torreigen, legte selbst drei Minuten später nach idealem Querpass von Hee Chang Hwang nach.

Der für Oberlin eingetauschte Raphael netzte eine Minute nach seiner Einwechslung (73.) ein, Michael Brandner stellte in Minute 80 auf 4:0. Erst in der 86. Spielminute gelang der Klagenfurter Austria durch Patrik Eler der Ehrentreffer. 

Die Lustenauer Austria feierte einen 3:1-Auswärtssieg in Wiener Neustadt. Wiesmeier brachte die Gäste mit einem frühen Doppelpack (5./Elfmeter, 17.) in Front. Die Niederösterreicher wurden erst in der Schlussphase gefährlich, Stefel verkürzte auf 1:2 (78.), doch den Schlusspunkt setzte Dossou in der 94. Minute.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen