Austria Wien muss nach Bukarest ausweichen

Bild: Austria

Für die Austria startet heute in einer Woche das Abenteuer Europa League. Allerdings nicht wie ursprünglich geplant in Giurgiu, sondern in Rumäniens Hauptstadt Bukarest. Grund: Die UEFA empfand den Rasen im Heimstadion von Gegner Astra als "unbespielbar".

Für die . Allerdings nicht wie ursprünglich geplant in Giurgiu, sondern in Rumäniens Hauptstadt Bukarest. Grund: Die UEFA empfand den Rasen im Heimstadion von Gegner Astra als "unbespielbar".

Das Positive an der Sache: Die Austria kommt nun in den Genuss, in der topmodernen, 55.000 Fans fassenden "Arena Nationala" zu spielen. Dort fand unter anderem 2012 das rein spanische Europa-League-Finale zwischen Atletico Madrid und Athletic Bilbao statt.

Fans fliegen auf Rom

Einen wahren Fan-Ansturm gibt es auf das Auswärtsmatch gegen die AS Roma am 20. Oktober. Der von den "Veilchen" organisierte Tagesflieger war binnen 90 Minuten voll. Mittlerweile fix: Zwei weitere Maschinen heben mit Austria-Anhängern in die "ewige Stadt" ab. Infos: .

Der Vorverkauf für das Abo für die drei Heimspiele gegen Viktoria Pilsen (29.9.), AS Roma (3.11.) und Astra Giurgiu (24.11.) startet für Mitglieder und Abonnenten am Freitag.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen