Auto krachte auf A2 in Reisebus mit 25 Kindern

Der Pkw krachte in einen Reisebus, der am Pannenstreifen stand.
Der Pkw krachte in einen Reisebus, der am Pannenstreifen stand.Bild: ÖAMTC
Zu einem Auffahrunfall mit mehreren Verletzten ist es am Samstagnachmittag auf der A2 in Fahrtrichtung Wien gekommen.

Auf der A2 Südautobahn kam es im Bereich des Gräberntunnels gegen 16.30 Uhr zu dem Auffahrunfall. Vermutlich wegen Sekundenschlafs krachte ein 19-jähriger Autofahrer in einen vollbesetzten Reisebus, der am Pannenstreifen stand.

Im Reisebus befanden sich 25 Kinder im Alter zwischen zwölf und 13 Jahren, die nach einem Radausflug auf dem Rückweg nach Graz waren. Drei von ihnen wurden leicht verletzt.

Ein Schwerverletzter

Ein Pkw-Insasse wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden. Der Pkw-Lenker und der Busfahrer blieben unverletzt.

Die A2 war bis 18 Uhr in Fahrtrichtung Wien gesperrt, Autofahrer mussten bei Wolfsberg Nord abfahren. (hos)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen