Auto samt Leiche in der Donau entdeckt

Samstag ist ein Auto nahe der Rollfähre bei Korneuburg in die Donau gestürzt. Die Feuerwehr hat es nun aufgespürt - und einen tragischen Fund gemacht.

Nach tagelanger Suche haben Taucher der Feuerwehr und Cobra das rote Auto am Dienstag mit einem Sonargerät in fünf Metern Tiefe geortet. Wie nun bekannt wurde, fanden die Einsatzkräfte im Citroen Picasso die Leiche eines älteren Mannes.

Wie berichtet hatten am Samstagnachmittag Passanten gesehen, wie ein kleineres rotes Auto in der Nähe der Rollfähre zwischen Korneuburg und Klosterneuburg gestürzt ist. Es folgte eine riesige Suchaktion, auch ein Hubschrauber des Innenministeriums war im Einsatz.

Im Laufe des Samstags war auch eine Vermisstenanzeige bei der Polizei eingegangen. Es dürfte sich beim Toten aus dem Auto mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Abgängigen handeln, von offizieller Seite bestätigt ist das aber noch nicht.

(pic)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen