Auto stürzte nach Unfall 20 Meter über Waldböschung ...

Bei zwei Unfällen sind Samstagabend in Tirol insgesamt drei junge Frauen verletzt worden. Im Bezirk Reutte kam eine 18-Jährige mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Pkw 20 Meter über eine Waldböschung hinab. Im Bezirk Innsbruck-Land kam eine 17-jährige Probeführerscheinbesitzerin von der Inntalautobahn ab.

Bei zwei sind Samstagabend in Tirol insgesamt drei junge Frauen verletzt worden. Im Bezirk Reutte kam eine 18-Jährige mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Pkw 20 Meter über eine Waldböschung hinab. Im Bezirk Innsbruck-Land kam eine 17-jährige Probeführerscheinbesitzerin von der Inntalautobahn ab.

Die 18-jährige Lenkerin war gegen 22.35 Uhr auf der B179 in Richtung Reutte unterwegs, als sie bei Nassereith in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und mit ihrem Auto gut 20 Meter weit über eine steile Waldböschung hinabstürzte.

Die Frau wurde von der Freiwilligen Feuerwehr, der Bergrettung sowie der Rettung Nassereith geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Reutte eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

17-Jährige überschlug sich mit Auto auf A12

Nur eine knappe Stunde zuvor erging es einer 17-jährigen Probeführerscheinbesitzerin und ihrer 18-jährigen Beifahrerin im Innsbrucker Umland ähnlich. Die beiden waren gegen 21.45 Uhr in ihrem Auto auf der A12 Inntalautobahn  unterwegs, als die Lenkerin aus noch unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam.

Das Fahrzeug prallte gegen den neben der Fahrbahn verlaufenden Zaun, überschlug sich und kam auf einer Böschung zum Stillstand. Die beiden Insassen wurden von der Rettung ins BKH Hall in Tirol eingeliefert. Für die Dauer der Aufräumarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Silz war die A12 nur einspurig befahrbar.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen