Baby Archie herzt auf Afrika-Tour Desmond Tutu

Jetzt hatte auch der kleine Archie auf der Südafrika-Tour der Eltern seinen ersten großen Auftritt: Der Royal besuchte Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu und hatte dabei richtig gute Laune.
Dieser Auftritt war Zucker: Zu dritt schauten die Royals zum Tee bei Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu (87, war Erzbischof von Kapstadt) und dessen Frau zum Tee vorbei. Mama Meghan trug ein Kleid von Club Monaco (350 Euro) und den Kleinen, Papa Harry legte schützend den Arm um seine kleine Familie. Kleines Detail am Rande: Die Herzogin entschied sich für den Besuch für sehr hohe Stöckelschuhe, hatte beim Treppensteigen so ihre Probleme mit Archie im Arm.

Archie zeigte beim Tee beste Laune: Er grinste quitschvergnügt in die Kameras. Tutus Ehefrau Gxashe sagte: " Archie was going to be a ladies man". Vom Friedensnobelpreisträger gab es zum Abschied sogar Küsschen für den kleinen Herzensbrecher.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Neuer Name für Baby Archie

Auf seiner ersten Auslandsreise erhielt Archie auch einen neuen Namen. Das Außergewöhnliche: Seine Eltern durften nicht mitreden. Gegenüber dem Magazin Town & Country hat eine Sprecherin der Wohltätigkeitsorganisation Justice Desk diese Besonderheit bestätigt. Und wie heißt Archie nun? Der etwas mehr als vier Monate alte Nachwuchs hat einen Namen aus der Sprache des südafrikanischen Volks Xhosa erhalten und der lautet: Ntsika. Wie es zu diesem Namen kam, hat die Sprecherin ebenfalls erklärt. Er steht für Stärke und Tapferkeit und ist damit die Übersetzung seines eigentlichen Namens.

Was trägt Meghan hier unter ihrem Rock?

Bereits am ersten Tag in Südafrika sorgte Meghan für Aufregung. Unter ihrem Kleid blitzte etwas Weißes hervor. Gemunkelt wird jetzt, dass die Herzogin unter ihrem Outfit Strapsen getragen hat.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. isa TimeCreated with Sketch.| Akt:
SüdafrikaWeltRoyalsMeghan MarkleIsabella Martens

CommentCreated with Sketch.Kommentieren