Bad Vöslau veranstaltete Party für Natalia

Die Gemeinde und Musikschule von Bad Vöslau hatten anlässlich der ORF-Live-Übertragung des Musikwettbewerbs aus Malmö (Schweden) im Kursalon der Stadt eine öffentliche Party veranstaltet. Geschätzte 200 Personen waren der Einladung gefolgt und fieberten mit der 18-jährigen Sängerin, die seit ihrem sechstem Lebensjahr mit ihrer Familie in Vöslau lebt, mit.

Die Gemeinde und Musikschule von Bad Vöslau hatten anlässlich der im Kursalon der Stadt eine öffentliche Party veranstaltet. Geschätzte 200 Personen waren der Einladung gefolgt und fieberten mit der 18-jährigen Sängerin, die seit ihrem sechstem Lebensjahr mit ihrer Familie in Vöslau lebt, mit.

 

Als kurz vor 23.00 Uhr feststand, dass Natalia Kelly beim Song-Contest nicht in die Endrunde weitergewählt worden war, hatten die meisten Besucher den Vöslauer Kursalon bereits stillschweigend verlassen.

 

Einige Kommentare der noch Verweilenden: "Ich versteh's nicht, dass sie nicht weitergekommen ist. Echt schad'. Sie war mein persönlicher Star. Trotzdem Hut ab. Man kann stolz sein, dass sie es bis Malmö geschafft hat. Sie hat eine super Performance hingelegt und wird sicher durch diese Erfahrung wieder gewachsen sein", sagte etwa Thomas, ein 26-jähriges Mitglied jener Band der Musikschule, in der Natalia gesungen hat. Matthias (18), ebenfalls Musikschüler, war "ziemlich enttäuscht. Aber vielleicht klappt's das nächste Mal."

 

Bürgermeister Christoph Prinz bedauerte das Ausscheiden seiner zur Zeit berühmtesten "Stadt-Tochter" mit "leider", erklärte aber in einem Atemzug: "Wir werden Natalia trotzdem einen Empfang bereiten. Denn ich bin mir sicher: Sie wird ihren Weg machen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen