Balkan-Community schlug zu! So vergaben wir ESC-Punkte

"Hurricane" konnte in Österreich punkten.
"Hurricane" konnte in Österreich punkten.picturedesk.com
Italien hat in ganz Europa die meisten Punkte geholt. Österreich vergab seine "12 Points" aber ganz anders.

Die Rocker von Maneskin haben den ESC relativ eindeutig vor Frankreich und der Schweiz gewonnen. Der Grund: Die hohe Punktzahl beim Zuschauervoting. Denn bei der Jury lagen die Italiener nicht einmal in den Top 3.

In Österreich hätte man Italien zumindest den dritten Platz gegönnt. Denn von den Zuschauern bekamen Maneskin 8 Punkte. Die volle Punktzahl konnten sie sich nicht sichern. Aber der Reihe nach!

Keine Chance auf den Sieg

Die wenigsten Punkte bekam Norwegen, also einen Punkt. Malta bekam immerhin zwei Punkte, Litauen drei. Finnland konnte vier rot-weiß-rote Punkte und unsere Schweizer Nachbarn sogar fünf ergattern. Frankreich hat aus Österreich sechs Punkte erhalten und die Ukraine sogar sieben.

Die ganz großen Punkte gab es eben für Italien (8) und Island (10). Und die volle Punktzahl? Die berüchtigten "12 Points" gingen an den Balkan. Genauer gesagt: Nach Serbien. Die drei Damen von "Hurricane" konnten ihre Fans in Österreich offenbar sehr gut mobilisieren. Am Ende reichten die Punkte aber gerade einmal für Platz 15.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
SerbienSong Contest