Bär attackiert Dompteur, Kinder fliehen aus Zirkus

Bei einer Zirkusvorstellung in Russland ist ein Dompteur von einem Bär angefallen worden. Die Zuschauer, darunter viele Kinder, gerieten in Panik und rannten aus dem Zelt.
Schrecklicher Zwischenfall bei einer Zirkusaufführung in der russischen Stadt Petrosawodsk.

Ein Bär schob bei einem Kunststück zunächst eine Scheibtruhe vor sich her. Nur kurze Zeit später ging das Tier plötzlich auf seinen Trainer los.

Ein Besucher hielt den Moment der Attacke mit seiner Kamera fest und stellte die Aufnahmen ins Internet. In dem Clip (oben) ist zu sehen, wie ein Kollege versucht, den Dompteur zu retten.

Zuschauer in Panik

Immer wieder tritt der Mann auf den Bären ein, damit dieser von seinem Kollegen ablässt. Die Zuschauer, darunter auch viele Kinder, gerieten daraufhin in Panik und liefen aus dem Zelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Zum Glück trug der Bär einen Maulkorb und der Dompteur erlitt keine schweren Verletzungen, berichtet die örtliche Polizei. Sonst hätte die Attacke auch anders ausgehen können.

Die Organisatoren teilten bereits mit, dass der Zirkus seine Vorstellungen fortsetzen wird, allerdings ohne einen Bärenauftritt. Zudem gehen sie davon aus, dass das Tier durch die Blitze von Kameras und Handys geblendet worden sein könnte.

Ermittlungen gegen Zirkusbetreiber

Da die Arena und die Publikumsplätze nicht durch einen Zaun oder durch andere Absperrungen gesichert worden waren, wird gegen den Zirkusbetreiber nun wegen Verstößen gegen Sicherheitsregeln ermittelt.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
RusslandNewsWeltZirkusBär

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen