Barcelona-Toptalent (16) zaubert bei 5:2-Heimsieg

Bild: Kein Anbieter
Superstar Lionel Messi fehlte dem FC Barcelona beim 5:2-Heimerfolg gegen Krisen-Klub Valencia mit Wadenproblemen. So übernahm das erst 16-jährige Barca-Supertalent Ansu Fati die Rolle des 32-jährigen "Zauberflohs".
In Abwesenheit des fünfmaligen Weltfußballers drückte der erst 16-jährige Kicker aus Guinea Bissau in der Anfangsphase dem Spiel den Stempel auf. Nach Zuspiel von Frenkie de Jong zog Fati in der zweiten Minute ab, knallte den Ball zum 1:0 ins Netz.

Nur fünf Minuten später setzte Fati zum Dribbling an, spielte De Jong frei, der zum 2:0 einschoss (7.). Danach feierte das gesamte Camp Nou – inklusive Messi, der auf der Tribüne saß – das 16-jährige Wunderkind. Genauso wie bei Fatis Auswechslung in der 60. Minute.

Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer Valencias durch Kevin Gameiro (27.) machten die Katalanen im zweiten Durchgang alles klar. Diesmal durften die Routiniers ran. Gerard Pique stellte in der 51. Minute mit einem Abpraller auf 3:1. "Joker" Luis Suarez schnürte dann einen Doppelpack (61., 82.), ehe Maxi Gonez (93.) den zweiten Valencia-Treffer erzielte.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Rivale Real Madrid feierte einen knappen 3:2-Heimerfolg über Levante. Die "Königlichen" lagen nach Treffern von Karim Benzema (25., 31.) und Casemiro (40.) bereits mit 3:0 in Front, ehe Borja Mayoral (49.) und Gonzalo Melero (75.) die Partie noch einmal spannend machten.

Real Sociedad düpierte Atletico Madrid mit einem 2:0-Erfolg. Martin Ödegaard (58.) und Nacho Monreal (61.) schossen die Basken zum Sieg.



Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballPrimera DivisionFC Barcelona

CommentCreated with Sketch.Kommentieren