Bärenstarker Julian Eberhard gewinnt Olympia-Test

Bild: GEPA pictures/ Philipp Brem
Was für eine Machtdemonstration von Julian Eberhard! Das österreichische Biathlon-Ass entschied die Olympia-Generalprobe im Sprint für sich.

Was für eine Machtdemonstration von-Ass entschied die Olympia-Generalprobe im Sprint für sich. 

In Peonchang (Südkorea) hängte Eberhard die Konkurrenz ab. Mit der zweitschnellsten Laufzeit und zehn Volltreffern entschied der Salzburger den Sprintbewerb für sich, ließ Lowell Bailey (USA) 40,7 Sekunden hinter sich. Eberhard feierte seinen dritten Weltcupsieg - den zweiten in der laufenden Saison - und gilt nun als einer der Mitfavoriten auf Olympia-Edelmetall 2018. 

"Ich hab gedacht: Was soll’s, einfach volles Rohr und ein gutes Rennen machen. Vom ersten Meter weg bis zum Schluss hat heute einfach alles perfekt gepasst", strahlte Eberhard im Ziel.  

Hauchdünn am Podest vorbei sprintete Dominik Landertinger. Dem Tiroler fehlten nur drei Sekunden auf Saison-Dominator Martin Fourcade. Das starke ÖSV-Ergebnis komplettierte Simon Eder als Achter. Am Samstag steht die Verfolgung auf dem Programm.

Das Ergebnis:

1. Julian Eberhard (AUT) 23:11,1 0

2. Lowell Bailey (USA) +40,7 0

3. Martin Fourcade (FRA) +45,4 2

4. Dominik Landertinger (AUT) +48,1 0

5. Erik Lesser (GER) +50,3 1

weiters: 

8. Simon Eder (AUT) +1:05,5 2

21. Lorenz Wäger (AUT) +1:29,0 0

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen